Eine kleine, handliche Softwarelösung für den privaten Anwender. Auch auf dem Home-PC sammelt sich im Laufe der Jahre eine unübersehbare Anzahl von Dokumenten, Digitalfotos und E-Mails an. Nebenan stehen die Aktenordner mit papiergebundenen Unterlagen im Regal. Der Gonz@les ist genau für diese Anwendung entwickelt worden: Er schafft Ordnung  auf der Festplatte und ermöglicht die digitale Speicherung von Papierdokumenten mit Hilfe eines Scanners.

Funktionsweise

Jedem Dokument und jeder Datei im digitalen Archiv können beliebige Kataloginformationen hinzugefügt werden. Der Text von bekannten Dateitypen wird im Datenbankindex gespeichert. Bei der späteren Suche können die Dokumente anhand der Katalogeinträge und über eine Volltextsuche gefiltert werden. Beispielsweise "Zeige alle Rechnungen im Projekt Technik\Handy mit dem enthaltenen Wort iPhone, die im Jahr 2011 ausgestellt wurden".
Mit einem datenbankgestütztem Dokumentenmanagement werden tief verzweigte, unübersichtliche Verzeichnisbäume überflüssig.

Einschränkungen

Gonz@les richtet sich an den privaten Anwender. Die Software ist nicht netzwerkfähig, die Dokumentdateien werden in einer fest vorgegebenen Verzeichnisstruktur unterhalb des Ordners "eigene Dateien" gespeichert. Für die professionelle Anwendung im Unternehmen ist die netzwerkfähige und konfigurierbare Archivierungssoftware "Office Manager" verfügbar.

Links

Screenshot: Klein 12KB , Groß 49KB
Reguläre Webseite